IG-BCE-Bezirk Duisburg

Belegschaft der Linde AG Duisburg zeigt Flagge gegen Fusion mit Praxair

Annähernd alle anwesenden Arbeitnehmer/-innen der Linde AG in Duisburg folgten dem Aufruf der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) zu einer politischen Pause vor dem Werkstor "Für ein starkes Linde“ und gegen eine geplante Fusion mit Praxair.

Die IG Bergbau, Chemie, Energie hatte gemeinsam mit der IG Metall die gereizte Stimmung in den Belegschaften und auch beim Europäischen Betriebsrat aufgenommen und zu einem Europäischen Aktionstag am 27. April 2017 aufgerufen.

Martin Röhl

27.04.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Hans Reitzig, Gewerkschaftssekretär des IG-BCE-Bezirks Duisburg trug die Bedenken gegen eine Fusion vor. Als Folge einer Fusion droht massiver Personalabbau, der als gewollter Synergieeffekt das Aus für zehntausende Arbeitnehmer/-innen weltweit bedeuten würde. Natürlich sind auch die Arbeitsplätze in Deutschland massiv betroffen; außerdem droht "Filetierung" und Übernahme der Teile durch "Heuschrecken". Durch den geplanten Sitz einer gemeinsamen Holding in Dublin (Irland) würde Deutsches Mitbestimmungsrecht erheblich "aufgeweicht".

An den Aufsichtsratsvorsitzenden gerichtet rief Reitzig unter dem zustimmenden Beifall der Arbeitnehmer/-innen: „ Und deshalb Herr Reizle, auch wenn Sie ihr Doppelstimmrecht ziehen, ziehen Sie alleine in die Zukunft - ohne uns.“

Nach oben