Evonik Industries AG

Internationale Wochen gegen Rassismus

„100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus“ - Mit diesem Motto der Internationalen Wochen gegen Rassismus starteten Auszubildende der Evonik Industreis AG am Standort Goldschmidt in Essen eine einwöchige Aktion für mehr Toleranz. Vollen Zuspruch fanden sie bei Arbeitsdirektor Thomas Wessel.

© Hans Kreul

Arbeitsdirektor Thomas Wessel mit Vertretern des Standortes, Betriebsrat, JAV und Auszubildenden beim Auftakt zur Aktionswoche

Anlässlich einer Betriebsversammlung gestalteten die Auszubildenden das Foyer der Kantine mit Pinnwänden; auf diesen wurden die Flaggen ihrer Familien mit den unterschiedlichen Nationalitäten sowie Papierwürfel mit Bildern und Texten zu den Themen Rassismus und Diskriminierung angebracht.

Mitarbeiter/-innen hatten die Gelegenheit, Kommentare, Anregungen und eigene Gedanken zum Thema Antirassismus aufzuschreiben und ebenfalls auf Pinnwänden anzubringen.

Die Aktion wurde von der Jugendarbeitnehmervertretung in Zusammenarbeit mit dem Beriebsrat, der IG Bergbau, Chemie, Enerige und der Initiative "Mach meinen Kumpel nicht an! - Die gelbe Hand"  ins Leben gerufen.

Ein besonderer Dank der JAV für die tatkräftige Unterstützung geht an Marlene Hübner, Sophia Dirks, Daniel Schütz und Martin Janßen sowie Rafael Jenek und Jens Petersen von der IG BCE.

Nach oben